*Lebenskonzepte

„konzept (von lateinisch concipere ‚erfassen‘) bezeichnet in der deutschen alltagssprache einen vorläufigen, nicht bis ins detail ausgeführten plan. es kann sich um ein metamodell oder eine entwurfsplanung handeln, die eine übergeordnete oder eine vorläufige sicht zu einem später auszuführenden detailplan angeben. im weiteren sinn wird ein konzept als sammlung von leitsätzen oder prinzipien oder als skizzierung eines vorhabens verstanden.(wiki)

lebenskonzepte sind. vieles. manchmal mehr, manchmal weniger. und manchmal sogar anders. und persönlich mag ich es, wenn sie einfach sind, und dennoch oder vielleicht gerade deswegen unfassbar und bemerkenswert, unscheinbar und vermeintlich. dann sind sie irgendwie echt für mich.

wahre begegnungen bedeuten für mich deshalb: konfrontationen anderer lebenskonzepte mit dem eigenen. es ist kein werten, es ist kein vergleichen; sondern bewusste konfrontation. 

„konfrontation (von latainisch confrontatio ‚gegenüberstellung‘) ist eine gegenüberstellung von sich gegenseitig störenden und vorerst unvereinbaren meinungen.“ vorerst. wiki)

...und was genau bitte hat es nun mit diesen lebensbegegnungskonfrontationen auf sich? ach ja - wegen dem (->) PICKERL wärs gewesen. 

Impressum               Datenschutz               Kontakt               AGB

©2020 by Lebensblut