instant.

“Bestimmte, meist pulverförmige Extrakte, sofort löslich, ohne Vorbereitung und nur durch Hinzufügen einer Flüssigkeit in kürzester Form zum Genuss bereit. 

Das Eigenschaftswort instant [ɪnstənt], welches im Deutschen „sofort“ oder „unmittelbar“ bedeutet, kommt ursprünglich aus dem Lateinischen instans und steht für „bevorstehend“."


beschäftigung versus schöpfung. worin liegt der unterschied? 

beim schöpfen weiss ich, dass es einzig und allein der akt der hingabe ist, den es benötigt, um schöpfen; und zugleich erschaffen zu können; und zwar jenes erschaffen, was auch immer in dem einen moment da ist, geschöpft zu werden. nicht mehr und nicht weniger.  und beim beschäftigt sein weiss ich, dass ich ganz viele dinge tun muss, weil sie getan werden müssen; es ist ein schaffen des müssens / tuns / weil-mans-halt-so-macht wegen. 

es ist so viel zeit, die wir verschenken, wenn wir in diesem beschäftigt-sein-modus sind; es sind kostbarste momente der puren lebensessenz und kraftvolle manifestationen des lebenspulses die wir versäumen; wie auch immer diese grad schmecken oder klingen oder sich anfühlen mögen. 


sobald wir unter einem schirm stehen, müssen wir mitgehn.

sonst werden wir nass.

und das wär nicht gut,

denn wir haben uns ja für den schirm-weg entschieden;

und dann ist nass werden einfach nun mal unangenehm.

...warum hinterfragen wir noch immer unsere hingabe ans leben, was immer es uns auch grad präsentieren mag? schnürlregen? hagel? sonnenschein? warum nicht einfach mit dabei sein, bei dem, was uns am lebensteller da so serviert wird? innerlich danke sagen, und wissen, dass auch dieser moment nur von der dimension der zeit durchwebt ist?

wir pulsieren.  alle.  und manchmal hören wir es klarer, und dann tanzen wir unsere eigene musik. 

egal ob requiem oder drum&bass.  und manchmal hören wir es weniger laut,

dann verlieren wir uns halt ein wenig in den illusionen der welt;  so lange, bis wir halt die einladung zu unserem einzigartigen sein (wie auch immer nämlich) wieder vernehmen und uns erinnern. 

so schön, einfach zu schöpfen, ohne sich zu beschäftigen - ...das muss eine besondere quelle sein.  ich glaub, sie man nennt sie auch: 

LEBEN.



“(...) ohne Vorbereitung zum Genuss bereit. (...) „sofort“ oder „unmittelbar“, „bevorstehend“."

Impressum               Datenschutz               Kontakt               AGB

©2020 by Lebensblut