top of page

Happy 2023


"Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn;

denn an ihm ruhte Gott, nachdem er das ganze Werk erschaffen hatte."

...und so war nicht nur der erste Tag im neuen Jahr ein 7. gesegneter Tag zum Ruhen und Schauen, sondern ist es - numerologisch betrachtet - auch noch das gesamte Jahr über.

Die 2 des Vorjahres ist zu einer 3 geworden, von einem NEIN zu einem JA!

...auch wenn die Grundschwingung des Jahrtausends und des Jahrzehnts noch immer die gesunde Kraft des NEIN-Sagens in sich tragen, verwandelt sich durch die 3 dennoch die Gesamtausrichtung des Jahres: vom Jahr des spirituellen Kriegers in 2022 - in dem hoffentlich alles in uns soweit geklärt wurde, so dass es sich auch im Außen schon zeigen darf - hin zur 7 - einem Jahr der Verantwortung.

Und nachdem es ja mittlerweile doch schon ein paar Numeroloyogis da draussen gibt, erlaube ich mir, die Linse ein wenig enger zu stellen und den Fokus genauer zu richten (ein Potenzial der 7): genauer hinzusehen.

...und natürlich immer frei nach Shiv Charan Singh: ‚Wenn du die Zahlen nicht kennst, kennst du gar nichts; und wenn du nur Zahlen kennst, kennst du auch nichts.‘

Für die Kurz-Zusammenfassung spring gerne weiter im Text -> JUMP unter die 7!

Das für mich Spannendste sind diese drei Zahlen heuer: die neue 3 in der 2023; die 7 als Gesamtanzahl aller Bestandteile (2+2+3=7), aber auch die 5 als Summe von 2+3.

Was hier sichtbar wird, ist die Achse, die das heurige Jahr stark in den Fokus bringt: 3-5-7.

Der Impuls des Jahres weht von der 3, der Zustimmung, dem JA-Sagen, der Aktivität, des ins-Tun-Gehens, und schenkt zugleich die Möglichkeit (mit der 5 als Unterstützung) aus Mustern und Strukturen auszubrechen, indem wir in neuen Bereichen aktiv werden, in dem wir zu anderen Dingen, Menschen, Zuständen... unseres Lebens JA sagen. Wir lernen (5) von der Geschichte & von Vergangenem (7) und können dieses neue Verständnis (7) in Bewusstheit (5) in eine neue Tat (3) umwandeln lernen.

Die 3-7-Achse steht für menschgemachten Ursachen-Wirkungs-Zusammenhang. Diese Kraft karmisch zu leben wäre noch immer im Opfer zu verharren, sich als Opfer der Umstände, der Zeiten, des Außens, etc. vorzufinden und wahrzunehmen. Die dharmische Seite davon ist zu sehen (7), dass es eine - wenn auch nicht sichtbare - perfekte Ordnung gibt, die sich selbst im eigenen Rhythmus entfaltet und wir dabei sowohl als Beobachter (7), wie auch als Protagonist (5) mit all unseren Handlungen (3) dabei sein dürfen.

7 ist die Verantwortung; wir sind eingeladen, die Verantwortung für unsere Handlungen (3) und Erfahrungen (5) selbst in die Hand zu nehmen; uns eigenzuermächtigen, sowie auch andere Menschen dazu einzuladen, diesen Weg zu gehen; und seien es ‚nur‘ die 7 Schritte zum Glück (siehe Post vom Oktober - hier), die mit dem klaren Commitement ‚JA‘ beginnen; nicht einem ‚ja, okay‘ oder 'ja, schaun wir mal', sondern einem ‚JA, und dann...‘.

Stellung beziehen, Konsequenzen erkennen und in Bewusstheit handeln.

The beauty of 7!

Die wohl kürzeste Zusammenfassung von 2023 lautet somit:

3 = AKTION, die Tat, das JA

5 = das WORT, die wahre Identität

7 = DENKEN und Gedanken-Feld, Vergebung


2023 =

Ein Jahr, um mit bewussten Handlungen in Richtung vergebungsvoller Verantwortung das eigene wahrhaftige Wesen auszudrücken.

oder anders

Können wir jede Geschichte, die wir erzählen,

zu einer Geschichte werden lassen, die von Vergebung zeugt?

oder anders

Kann ich durch Gottes Augen sehen?

Die Welt? Das Leben? Die Harmonie der Entfaltung? Mich selbst?


In diesem Sinne nochmals:

Happy 2023 / 7!!


Love & Sat Nam,

Monika



コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page