Das *verstandene Leben

welch langer text entstand; über ‚das gesamte potential‘. jenes potential, das sich im raum *dazwischen befindet; die *leere zwischen den worten; die *pause zwischen den atemzügen; der *augenblick zwischen den momenten. …und dass dieses *etwas jeweils immer wieder das gesamte potential bereithält; ja sogar das ganze potential ist!

und ich darf schmunzeln, denn nach verfassen der worte ist genau dieser raum der leere übrig geblieben. und er lehrte mich, das verstandene auch zu spüren, zu fühlen, zu erfahren; - die leere nach dem system-shut-down meines rechners und der unauffindbarkeit auch nur eines verschriftlichten wortes. 

und ich darf wieder mal erkennen, dass *erfahrung so viel mehr ist, als es ’nur' verstanden zu haben.

Impressum               Datenschutz               Kontakt               AGB

©2020 by Lebensblut