Commitment

Aktualisiert: 21. Okt.


In Zeiten wie diesen, in denen Unsicherheit und Unverbindlichkeit sichere und verbindliche Begleiter geworden sind, möchte ich heute gerne eine Lehre von Yogi Bhajan teilen, die sich die '7 Schritte zum Glück' nennt. - As simple as it is!? Der Weg zum obersten Ziel GLÜCK / Glücklich sein vollzieht sich in 7 Schritten und beginnt mit: Commitment / Verpflichtung. Wenn wir uns zu etwas verpflichten, erhalten wir Charakter, wir haben etwas, an dem wir uns orientieren, weil wir uns dazu verpflichtet haben. Charakter erlaubt uns, selbst unsere Eigenschaften, Facetten, Schwächen und Fakten zu steuern, wir entscheiden selbst, wozu wir uns verpflichten; und stehen dazu.

Charakter verleiht uns Würde; man kann uns vertrauen und respektieren, weil wir zu uns und unserem Commitment stehen. Dies verleiht uns Göttlichkeit. ...Göttlichkeit? Ja, Göttlichkeit. Göttlichkeit ist, wenn Menschen in Begegnung mit dir keine Dualität mehr empfinden, sie dir vertrauen und keine Angst mehr haben.

Göttlichkeit verleiht Anmut, und wo es Anmut gibt, da gibt es keine Beeinträchtigung, keine Kluft zwischen zwei Menschen, keine Hintergedanken.

Anmut verleiht Kraft zum Opfern. [Exkurs Wortherkunft von opfern: "Die Herkunft ist nicht eindeutig geklärt; wahrscheinlich ist es eine Entlehnung aus lat. operari „arbeiten“, aber auch „spenden“; die Bedeutung wurde aber sicherlich

beeinflusst von lat. offere „darbieten, als Gabe überreichen“] Und dieses Opfer, diese 'darbietende, arbeitende, spendende und überreichende Gabe' von dir schenkt final das Glück. "Das Geheimnis von Glück liegt in Deiner Kraft zu opfern und andere zu erheben. Glück liegt im Geben, nicht im Nehmen. (...) Glück ist Dein Geburtsrecht - darüber gibt es keine Diskussion. Gib Deinem Geist eine Chance." (Yogi Bhajan) ...und alles beginnt mit diesem ersten kleinen Schritt des Commitments, der Verpflichtung; dich zu etwas zu verpflichten, und dazu zu stehen, denn es verleiht dir Charakter lalala.

Ich behaupte ja, es bräuchte grad wieder mehr an Commitment. Einiges mehr. Verpflichtung zu Verbindlichkeit; wenn es dem eigenen Sein und Weg dient. Ähm.., wahrhaftig dient.




In diesem Sinne,

Mögen wir uns wieder mehr zu dem commiten / verpflichten,

das uns letztlich ins Glück führt;

und zwar in ein Glück,

das das Resultat unserer Verpflichtungen ist.

Sat Nam,

Monika