MARLEN - Yoga & Ayurveda

FACETTENREICH INSPIRIEREND

In meinen 20ern habe ich, Marlen, etwas entdeckt, das mein Leben von Grund auf verändert hat: Yoga. Es ging dabei nicht darum, dass ich mit der großen Zehe meinen Hinterkopf kraulen oder in eine Quadratmeter große Box zu passen (obwohl ich das am Anfang geglaubt und ein bisschen gehofft hatte). Vielmehr habe ich mich damals zu einer Expedition aufgemacht. Und alles was ich dafür brauchte waren zwei Quadratmeter. Ein Raum, auf dem ich mich ausdehnen und entfalten konnte. Kein Stress, kein Bewerten, einfach nur pures Sein. 

Im herabschauenden Hund brannten meine Schultern wie Feuer und die Stille der Meditation machte mich verrückt. Aber ich blieb‘ dabei. Trotz der quirligen Stimmen in meinem Kopf, die mich ständig aus dem Konzept gebracht haben. Und immer, da sich das Durcheinander in meinem Kopf legte, blinzelte mir etwas entgegen, das mehr ist als Körperspannung, Flexibilität und Entspannung (die Yoga natürlich auch bringen können). Yoga gab Interessen, die mich schon seit jüngsten Jahren begleiteten endlich einen Rahmen, in dem ich immer tiefer tauchen kann. Es ist wie ein Faß ohne Boden, in dem es immer heller wird. 

Das Wissen und die Inspiration dafür holte ich mir aus zahlreichen Ausbildungen, Trainings und von unterschiedlichsten Yogalehrern aus aller Welt. Das Reisen hat mich aber auch kulturell geprägt: Ich tanzte mit afrikanischen Stämmen, kletterte an Felshängen am Meer, trank Kopi Luwak auf abgelegenen indonesischen Plantagen, wanderte durch tiefe Dschungel und auf respekteinflößende Vulkane, arbeitete auf einer Weinplantage, schwam mit hunderten Delfinen, schwang mich aufs Trapez (und zitterte dabei noch beim 100sten Mal), tauchte mit nur einem Atemzug 27 m ab, sang und trank mit meinen indonesischen Freunden, spielte Robinson Crusoe vor Australien, atmete den Duft frischen Kakaos, badete zwischen dichten Palmen in heißen Quellen, aß Macadamia Nüsse vom Baum, spielte mit Baby-Elefanten, lief durch jahrhunderte alte Tempelruinen, fand Zuflucht bei einem myanmarischen Minderheitenstamm ... und versuchte überall den Ursprung zu finden. Mit dem Backpacker Rucksack wie auf der Yoga Matte. Die größte Inspiration und Motivation Yoga für mehr Wohlbefinden, Klarheit und Weisheit zu nutzen sind heute meine Kinder. Auf dass ich ihnen ein Vorbild für ein Leben in Liebe, Güte und Balance bin.

 

Als Yogalehrerin und Ausbildnerin habe ich die Chance, andere Menschen auf diesem Weg zu begleiten und zu inspirieren. Es ist ein großes Geschenk und eine Ehre, diese Erfahrungen und das Wissen weiterzutragen und bezeugen zu dürfen, wie andere Menschen über sich selbst hinaus wachsen. 

Jeder kann seine Grenzen verschieben.

Jeder trägt alles in sich, was er braucht! 

FACETTENREICH INSPIRIEREND

In meinen 20ern habe ich etwas entdeckt, das mein Leben von Grund auf verändert hat: Yoga. Es ging dabei nicht darum, dass ich mit der großen Zehe meinen Hinterkopf kraulen oder in eine Quadratmeter große Box zu passen (obwohl ich das am Anfang geglaubt und ein bisschen gehofft hatte). Vielmehr habe ich mich damals zu einer Expedition aufgemacht. Und alles was ich dafür brauchte waren zwei Quadratmeter. Ein Raum, auf dem ich mich ausdehnen und entfalten konnte. Kein Stress, kein Bewerten, einfach nur pures Sein. 

Im herabschauenden Hund brannten meine Schultern wie Feuer und die Stille der Meditation machte mich verrückt. Aber ich blieb‘ dabei. Trotz der quirligen Stimmen in meinem Kopf, die mich ständig aus dem Konzept gebracht haben. Und immer, da sich das Durcheinander in meinem Kopf legte, blinzelte mir etwas entgegen, das mehr ist als Körperspannung, Flexibilität und Entspannung (die Yoga natürlich auch bringen können). Yoga gab Interessen, die mich schon seit jüngsten Jahren begleiteten endlich einen Rahmen, in dem ich immer tiefer tauchen kann. Es ist wie ein Faß ohne Boden, in dem es immer heller wird. 

Das Wissen und die Inspiration dafür holte ich mir aus zahlreichen Ausbildungen, Trainings und von unterschiedlichsten Yogalehrern aus aller Welt. Das Reisen hat mich aber auch kulturell geprägt: Ich tanzte mit afrikanischen Stämmen, kletterte an Felshängen am Meer, trank Kopi Luwak auf abgelegenen indonesischen Plantagen, wanderte durch tiefe Dschungel und auf respekteinflößende Vulkane, arbeitete auf einer Weinplantage, schwam mit hunderten Delfinen, schwang mich aufs Trapez (und zitterte dabei noch beim 100sten Mal), tauchte mit nur einem Atemzug 27 m ab, sang und trank mit meinen indonesischen Freunden, spielte Robinson Crusoe vor Australien, atmete den Duft frischen Kakaos, badete zwischen dichten Palmen in heißen Quellen, aß Macadamia Nüsse vom Baum, spielte mit Baby-Elefanten, lief durch jahrhunderte alte Tempelruinen, fand Zuflucht bei einem myanmarischen Minderheitenstamm ... und versuchte überall den Ursprung zu finden. Mit dem Backpacker Rucksack wie auf der Yoga Matte. Die größte Inspiration und Motivation Yoga für mehr Wohlbefinden, Klarheit und Weisheit zu nutzen sind heute meine Kinder. Auf dass ich ihnen ein Vorbild für ein Leben in Liebe, Güte und Balance bin.

 

Als Yogalehrerin und Ausbildnerin habe ich die Chance, andere Menschen auf diesem Weg zu begleiten und zu inspirieren. Es ist ein großes Geschenk und eine Ehre, diese Erfahrungen und das Wissen weiterzutragen und bezeugen zu dürfen, wie andere Menschen über sich selbst hinaus wachsen. 

Jeder kann seine Grenzen verschieben.

Jeder trägt alles in sich, was er braucht! 

Der herabschauende Hund löst Verspannungen (anstatt sie aufzubauen) und bringt Körper und Geist in Einklang. Meditation beruhigt den lauten Geist. Und der Atem ist die Brücke, um auf allen immer tiefer eintauchen zu können. Yoga Philosophie fasst die Erfahrungen auf diesem Weg in Worte und Geschichten. 

Marlen Schinko | www.marlenschinko.com

Ein Auszug meiner Aus- und Fortbildungen: 

200 Stunden Ausbildung „Intensive Yoga“ mit Young-Ho Kim 2013
Ausbildung „Alles was heilt 2.0“ mit Young Ho Kim 2014
Pranayama Lehrgang mit Christiane Wolff 2014
50 Stunden Upgrade Professional Teaching and Advanced Alignment mit Inside Yoga 2016 100 Stunden Nuad Thai Bodywork Ausbildung mit All In Yoga 2016 

Ayurvedic Yoga Teacher Ausbildung 2017/2018
Yoga Anatomie Ausbildung mit Tiffany Cruikshank von Medical Yoga 2019 

Impressum               Datenschutz               Kontakt               AGB

©2020 by Lebensblut